Info

Jede[r] kann angeln

Für alle Altersklassen finden sich die passenden Angebote zum Angeln. Wer ab dem 16. Lebensjahr angeln gehen möchte, muss die Fischerprüfung abgelegt haben. Jüngere Kinder und Jugendliche finden vielfältige Angebote in den Vereinen, um das Angeln zu lernen.

In Baden-Württemberg gibt es rund 150.000 Anglerinnen und Angler. Die Fischerprüfung ist der Start in die Angelfischerei. Um einen Fischereischein erwerben zu können, muss in Baden-Württemberg eine 32-stündige Ausbildung absolviert und anschließend eine Prüfung abgelegt werden. Somit sind alle Anglerinnen und Angler auch ausgebildete Nutzer und Schützer der Natur.

Die Fischerprüfung ist Voraussetzung, um in Baden-Württemberg angeln gehen zu können.

Der Landesfischereiverband bietet über die Vereine regelmäßig und flächendeckend Vorbereitungslehrgänge an. In jedem Landkreis finden sich Ausbildungsvereine.

Die Lehrgänge umfassen die Themenbereiche:

• Allgemeine und Spezielle Fischkunde,
• Gewässer- und Gerätekunde,
• Fischkrankheiten,
• Rechtskunde,
• Behandlung und Verwertung von Fischen sowie
• Gerätepraxis

Die Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang erfolgt beim Lehrgangsleiter oder dem durchführenden Fischereiverein. Vorbereitungslehrgänge werden im Frühjahr und Herbst angeboten. Wo Lehrgänge stattfinden und wer diese durchführt, wird ab Dezember für die Frühjahrslehrgänge, ab Mitte März für die Herbstlehrgänge, auf dieser Homepage bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Sie in den Gemeindeblättern und in der örtlichen Presse.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 205,- Euro für Erwachsene und 135,- Euro für Jugendliche bis 18 Jahre.

Die Teilnahme am mindestens 32-stündigen Vorbereitungslehrgang ist Pflicht. Die Lehrgangsteilnahme erstreckt sich auf alle Prüfungsgebiete, mit der jeweiligen Mindeststundenzahl. Nach Abschluss des Lehrgangs erhält der Teilnehmer einen „Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang“, in dem ihm die absolvierten Stunden bescheinigt werden. Sofern er die vorgeschriebene Mindeststundenzahl in allen Sachgebieten erreicht hat, kann er zur staatlichen Fischerprüfung zugelassen werden.

Zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung bieten wir über den Lehrgangsleiter in Ihrem Kursen vor Ort das nötige Lehrmaterial an.

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt in der Regel über die Lehrgangsleiter, der die Prüfungsgebühr (der Zeit 40,- Euro) zusammen mit der Lehrgangsgebühr kassiert.